Anschießen 2019

Neue Namen reihen sich in die Siegerlisten ein

Musste man im vergangenen Jahr noch den dicken Pelz hervorholen, konnte man Ostern 2019 als sonnigen Sommertag bezeichnen. Wohl auch ein Grund für die mangelnde Teilnahme der Vereinsmitglieder.

So die Feststellung des 1. Vorsitzenden (Wilfried Höpfner) der sich bei den Anwesenden für das Erscheinen bedankte. Weiterhin viel auf, dass die Anzahl der “nur Kaffeetrinker” und der sportlichen Teilnehmer sich die Waage hielten. Man hat den Stellenwert dieses Tages, das Anschießens, vom Sportlichen zum Geselligen verschoben. Damit kann der Verein leben, wichtig ist der Zusammenhalt, das Interesse am Verein, dann wird es auch in Zukunft dieses Anschießen geben.

Die Siegerehrung, abgehalten vom 1. Vorsitzenden, hat neue Namen ins Spiel gebracht. Der Pokal der Damen konnte an Mona Hartmann (27 Ringe) überreicht werden. Bei den Schützen freute sich Mirko Schulze (28 Ringe) über den Pokal. Mit einer 10,8 sicherte sich Helmut Hübner die Ehrenscheibe, nicht umsonst ist er der Große König.

Die Tagessieger von links: Helmut Hübner, Mona Hartmann, Mirko Schulze.

Nach dem Horrido für die Sieger war noch lange nicht Schluss, der sommerliche Tag lud zu mehr ein.

Pokal der Damen                                                 Pokal der Schützen

1.  Mona Hartmann   27 Ringe                                   1. Mirko Schulze      28 Ringe

2. Marianne Hübner 23 Ringe                                   2. David Hartmann 26 Ringe

3. Petra Jahns            20 Ringe                                   3. Uwe Krüger           25 Ringe

Ehrenscheibe

1. Helmut Hübner   10,8

2. David Hartmann 10,5

3. Uwe Krüger           9,8

 

Check Also

EM Großkaliber 300m Tolmezzo

Doppelgold und Weltrekord für deutsches Team 27.09.2019 12:00 Doppelgold gab es für Jolyn Beer und …