Jahreshauptversammlung 2020

Mit vielen Ehrungen, Wahlen und Emotionen

Die Eröffnung der Versammlung mit Begrüßung der örtlichen Vertreter und persönlicher Erwähnung von Martin Totz, ließ nichts vom späteren Verlauf erkennen.

Eine Jahreshauptversammlung mit so vielen Emotionen hat es wohl noch nicht gegeben. Beim Verlesen des letzten Protokolls konnte die Schriftführerin (Beate Beer) ihre Tränen kaum zurückhalten. Die damalige Rücktrittserklärung und ihre Begründung überwältigten ihr Gemüt. Eine Regung die auch der sonst so starke Wilfried Höpfner bei seiner späteren Abschiedsrede nicht unterdrücken konnte. Ein Beweis dafür, dass es im Vorstand des Schützenvereins Lochtum mehr gibt als nur Vorstandsarbeit. Man ist über die Jahre zusammengewachsen und hat Anteil am persönlichen, privaten Leben des Einzelnen genommen.

Der Bericht des Rechnungsführers wies eine solide finanzielle Lage des Vereins aus. Der anwesende Kassenprüfer bestätigte in seinem Bericht die Kasse und bat die Versammlung um Entlastung des Rechnungsführers und des Vorstandes, welche einstimmig erteilt wurde. Dorothee Floegel wurde als Kassenprüferin ein weiteres mal bestätigt. Die Jahresberichte vom 1. Vorsitzenden und den drei Sportabteilungen zeugten von einer regen Vereinsarbeit und vielen erfolgreichen Meisterschaften. Hervorgehoben wurde die sehr aktive Jugendarbeit, die mit ihren 16 Aktiven bei allen Veranstaltungen überzeugen konnte.

Der Punkt “Wahlen” gestaltete sich dann als sehr umfangreich, da ein massiver Umbau des Vorstandes erforderlich wurde. Bevor es dazu kam, ergriff der Wahlleiter Rouven Brunke das Wort und schwor die Versammlung auf eine konstruktive Wahl ein und bat, den Vorschlägen des Vorstandes zu folgen. Er unterbreitete den Wunsch des Vorstandes und schlug den Schatzmeister Ralf Jahns als neuen 1. Vorsitzenden vor. Ohne Gegenkandidat wurde Ralf Jahns mit einer Enthaltung zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Von jetzt an war es seine Versammlung, ein Gefühl das neu für ihn war. Die  kleinen Unsicherheiten, konnte er mit Hilfe des ehemaligen Vorsitzenden gut bewältigten.

Einer seiner ersten Amtshandlungen war es, seinen Vorgänger mit einer entsprechenden Rede und Auszeichnung zu danken.

 

Symbolische Übergabe der Amtsgeschäfte mit der Überreichung des Ärmelstreifens.

Ein weiterer emotionaler Höhepunkt war die Abschiedsrede von Wilfried Höpfner, welche am Ende mit lautem Beifall und stehenden Ovationen bedacht wurde. Mit persönlichen Dankesworten vom Ortsvorsteher Rouven Brunke wurde die Arbeit von Wilfried Höpfner, der 22 Jahre im Vorstand , davon 17 Jahre als 1. Vorsitzender für den Schützenverein Lochtum da war, gewürdigt. Ein Leistung, die man nicht genug anerkennen kann.

Als weiteren Dank wurde der Versammlung vorgeschlagen, Wilfried Höpfner zum Ehrenvorsitzenden zu wählen, eine Ehrensache für die Anwesenden. Die offizielle Übergabe der Insignien wird in einem  angemessenen, würdigen Rahmen beim Schützenfrühstück 2020 vorgenommen.

 

Wilfried Höpfner mit Dankesurkunde und Ehrenplakette für seine langjährige Vorstandsarbeit.

Der freigewordene Posten des Schatzmeisters stand zur Besetzung, hier rückte die Schriftführerin Beate Beer nach. Die Funktion der Schriftführerin übernahm Petra Jahns, ein Amt dass sie schon vor 19 Jahren  innegehabt hatte und ihr deshalb vertraut sein sollte. Neu zu besetzen war der Posten der stellvertretenden Jugendleitung, da Mona Hartmann diesen aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste. Hier wurde Philip Klingenberg berufen. Die Jugendleitung bedankte sich bei Mona Hartmann für ihre geleistete Arbeit und überreichte ihr ein Präsent. Alle neuen Funktionsträger wurden von der Versammlung einstimmig gewählt.

Der in die Jahre gekommene und gesundheitlich angeschlagene Ehrenrat sollte nun endlich in den verdienten Ruhestand geschickt werden. Obwohl sie nach eigener Aussage “Nicht viel zu tun hatten” war es an der Zeit, sie von dieser Aufgabe zu entbinden. Der neu zu besetzende Ehrenrat mit Rosel Fehland, Helmut Tietze und Rudolf Prause wurde von der Versammlung gewählt und einberufen. Wir hoffen, dass diese drei ebenfalls nicht tätig werden müssen. Zum Schluss gab der 1. Vorsitzende die Vertreter und Ersatzvertreter des Schützenvereins Lochtum für den Delegiertentag des KSV am 05.04.2020 in Goslar bekannt, alle bekamen das Vertrauen der Versammlung ausgesprochen.

Der in den Ruhestand verabschiedete Ehrenrat. Von links: Heiny Hauer, Erika Hauer, Fritz Brandes. Erika Hauer mit ihrer Ernennungsurkunde zum Ehrenmitglied.

Die Verteilung der Schnüre und Eicheln wurde in Teamarbeit vom neuen und alten Vorsitzenden vorgenommen. Des weiteren bedankte sich der Vorstand bei dem Ehepaar Regina und Werner Droste mit einer Ehrengabe für die langjährige Betreuung an den Sonntagen. Ein Dank in Form einer Urkunde erhielt Klaus-Peter Voges für seine Arbeiten am und um das Schützenheim. Den, “Sie und Er Pokal” erhielten Silke Quentin und Rudolf Matschke. Eine besondere Auszeichnung gab es noch für Erika Hauer. Sie wurde am Versammlungstag zum Ehrenmitglied des Schützenvereins Lochtum ernannt.

Die Mitgliederzahl des Schützenvereins Lochtum konnte Dank der 19 Eintritte konstant gehalten werden, zur Zeit hat der Verein 221 Mitglieder. Das Schützenfest wird in diesem Jahr wieder mit einem Schausteller bestückt sein. Der 1. Vorsitzende verwies auf die Neujahrsworte seines Vorgängers und forderte die Mitglieder auf: “Beweist es dem Schausteller, dass es sich lohnt nach Lochtum zu kommen, belagert die Schießbude, das Kinderkarussell und kauft Süßigkeiten, damit wir den Schausteller für die nächsten Jahre sicher haben”.

Einen Antrag betreffend der Königsproklamation wurde von der Versammlung zugestimmt. Es werden ab 2020, analog zum Verfahren bei der Kreiskönigsproklamation, aus einer berufenen Gruppe heraus die neuen Könige vorgestellt.

Ein Antrag der Jugendabteilung, die Stimmberechtigung auf 16 Jahre zu senken, wurde vorgestellt und dem Vorstand übergeben. Hier wird eine Beratung erfolgen, auch wegen der damit verbundenen Überarbeitung der Satzung.

Mit der Information über eine notwendige Heizungserneuerung und der damit verbundenen Kreditaufnahme, Bekanntgabe von Schießterminen und mit der Bitte um Teilnahme an den Feierlichkeiten “30-jährige Grenzöffnung” am Montag im DGH, übergab der 1. Vorsitzende (Ralf Jahns) das Wort an den Ortsvorsteher Rouven Brunke. Rouven Brunke bedankte sich in seinen Schlussworten für den guten Verlauf der Versammlung und wünschte dem neuen Vorstand für die Zukunft alles Gute.

Danach beendete, pünktlich zum Erscheinen der Presse, und sichtlich erleichtert, der neue 1. Vorsitzende (Ralf Jahns) mit einem leicht verunglückten Horrido die Versammlung.

Der neue geschäftsführende Vorstand des Schützenvereins Lochtum. Von links: 1. Sportwart Rudolf Matschke; Schatzmeisterin Beate Beer; 1. Vorsitzender Ralf Jahns; 2. Vorsitzender Mirko Schulze; Schriftführerin Petra Jahns.

Check Also

Abschlussschießen 2019

1. Vorsitzender bestätigt seine Leistung Anfang November ist Abschluss des KK-Schießens auf der Mühle. Leider …