Der 1. Vorsitzende und Ortsvorsteher H.-J. Michaelis begrüßt die Gäste zum Neujahrsempfang

01.02.2020 Die Dorfgemeinschaft Wiedelah e.V. lädt zum Neujahrsempfang ein

Der 1. Vorsitzende und Ortsvorsteher H.-J. Michaelis begrüßt die Gäste zum Neujahrsempfang
Am Samstag, den 01. Februar 2020 waren viele Bürger der Einladung der Dorfgemeinschaft Wiedelah e.V. (DGW) zum Neujahrsempfang in das Sportheim gefolgt. Der !. Vorsitzende und Ortsvorsteher Hans-Joachim Michaelis konnte 82 Gäste begrüßen. Darunter waren u. a. der Bürgermeister von Wülperode, Lars Bornemann als Geschäftsführer der Bornemann AG, Ingo Politz als stellvertretender Ortsbrabndmeister, Herr Frenzel als Heimleiter des Alten- und Pflege-Heimes “Haus am Harly” sowie Ingo Must als Geschäftsführer der Firma Must Schrott- und Metallhandel. Der Oberbürgermeister der Stadt Goslar, Oliver Junk, konnte der Einladung aus familiären Gründen leider nicht folgen. Die Veranstaltung begann mit einem Sektempfang.
H.-J- Michaelis wies in seiner Begrüßung darauf hin, dass wegen seiner Initiave gegen die Lärmbelästigung von der Autobahn erst einmal eine Messstation eingerichtet worden ist, um die Lärmlast festzustellen. Insgesamt werden demnächst noch neun weitere Stationen eingerichtet. Das Projekt wird von der Stadt Goslar und der Firma Bornemann AG finanziell je zur Hälfte getragen. Mit den Messgeräten können nicht nur der Lärm sondern auch Feinstaub, Luftfeuchtigkeit, UV-Strahlung, Luftdruck und andere Parameter festgestellt werden. Diese gemessenen Zahlen sollen dann an das Ministerium übermittelt werden, damit zumindestens eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn 36 auf dem Teilstück zwischen Lengde und dem Harzburger Dreieck eingerichtet wird.
Er bedankte sich bei allen Sponsoren, der freiwilligen Feuerwehr, den Vereinen und Privatpersonen, welche die DGW bei ihren Aktionen unterstützt haben. Über diese Aktionen im vergangenen Jahr berichtete dann der zweite Vorsitzende Franz-Josef Knak. Immerhin waren das neun Aktionen wie die Beteiligung an der Aktion Wiedelah räumt auf, Aufstellen eines Pavillons und einer Sitzbankgruppe an der Fußgängerbrücke über die Ecker. Einweihung des Pavillons mit einer öffentlichen Feier, Sanierung der Feuerstelle auf dem Marktplatz und Aufstellen einer neuen Sitzbankgruppe, Veranstaltung des Bürgerfrühstückes auf dem Schulhof der Grundschule, Nachpflanzung von Obstbäumen an der Straße zum Schützenhaus, Unterstützung des Ortsvorstehers beim Seniorennachmittag, Verpflegung der Strohbärgruppe beim Aufstellen des Weihnachtsbaumes auf dem Marktplatz, Veranstaltung des Weihnachtsmarktes am 07.12.2019.
Im Februar ist es nun dreißig Jahre her, dass die Grenze zur ehemaligen “DDR” geöffnet wurde. Aus diesem Grund veranstaltet die Gemeinde Wülperode ein Grenzöffnungs-Fest. Vor fünf Jahren wurde solch ein Fest von der Dorfgemeinschaft Wiedelah zusammen mit Wülperode durchgeführt. In seiner Ansprache lud der Bürgermeister von Wülperode alle Wiedelaher ein, dieses Fest zu besuchen., denn das 25-jährige Fest war doch ein großer Erfolg. Anschließend konnte Lars Bornemann die Wiedelaher Bevölkerung darüber aufklären, was seine Firma, die Bornemann AG, auf dem Fliegerhorst in Goslar eigentlich herstellt. Der Bericht war so interessant, dass alle Gäste dem Geschäftsführer lange und laut applaudierten. Bei frischem Kaffee und Kuchen sowie einem Imbiss und einem guten Getränk konnten dann interessante Gespräche an den Tischen fortgeführt werden. Der Kuchen wurde von der Fa. Bornemann AG, der Imbiss vom ALten- und Pflegeheim “Haus am Harly” und die Getränke von der Fa. Drost Spielautomaten gesponsert. Die Bewirtschaftung hatte wieder Carola Wegener und Elke Binder übernommen. Dabei wurden sie von Angelika Knoop und Angelika Michaelis unterstützt. Die Teilnehmer des Neujahrsempfanges hatten einen interessanten Nachmittag und gingen alle zufrieden nach Haus.