Die Entwicklung von Wiedelah

01.01.1805 Allgemeine geographische Beschreibung von Wiedelah

Kurzbeschreibung der geographischen Lage von Wiedelah zum Vergrößern bitte anklicken

weiter lesen...

14.12.1807 Das Amt Wiedelah wird im Königreich Westphalen dem Ocker-Department zugeteilt

Bericht der Bairischen Nationalzeitung am 14.12.1807: x Einteilung des Königreich Westphalen x

weiter lesen...

12.05.1809 Jerome Napoleon ordnet Wiedelah dem Kanton Vienenburg zu

Das Dorf Wiedelah wird von Jerome Napoleon laut eines Gesetz-Bulletins des Königreiches Westphalen dem Kanton Vienenburg zugeordnet. Zuordnung Wiedelah zu Vienenburg

weiter lesen...

19.09.1811 Königliches Dekret über den Verkauf der Domäne Wiedelah

Ein Bericht der Zeitung “Westphälischer Moniteur zum Verkauf der Domäne Wiedelah: x Bericht aus dem Westphälischen Moniteur x

weiter lesen...

16.05.1837 Bericht über die Eisenbahn

Ein Bericht über die Eisenbahn zwischen Braunschweig – Wiedelah – Vienenburg – Bad Harzburg – Goslar.

weiter lesen...

13.11.1837 Geschichte der Eisenbahn im Herzogtum Braunschweig

Die geschichtliche Entwicklung der Eisenbahn im Herzogtum Braunschweig (Braunschweig – Wiedelah – Vienenburg – Bad Harzburg – Goslar). Die Entstehungsgeschichte der ersten deutschen Staatsbahn zwischen Braunschweig und Bad Harzburg u. a. mit den Kosten für den Wiedelaher Bahnhof (S. 54) x Archiv der Eisenbahngeschichte x

weiter lesen...

06.02.1838 Eisenbahn-Nachrichten

Eisenbahn-Nachrichten. Ein Bericht aus der Leipziger Illustrierten vom 22.08.1840

weiter lesen...

22.12.1840 Grenzsteueramt Wiedelah und Vienenburg

bitte hier anklicken Grenzsteueramt Wiedelah bitte hier anklicken

weiter lesen...

01.01.1863 Bericht der Sion-Zeitschrift über die Maedchenschule und das St. Joseph Stift

zum Öffnen bitte anklicken 01.01.1863 Sion Maedchenschule in Wiedelah Dieser Bericht wurde 1863 in der religiösen Zeitschrift “Sion” veröffentlicht. Das St. Joseph Stift ist allerdings bereits im Jahre 1860 erbaut worden. zum Öffnen bitte anklicken Geschichtliche_Entwicklung_St_Joseph_Stift Viele Jahre war dieses Haus in dem Besitz der Familie Drude, seit 2018 wird es von Frau Wallmann bewirtschaftet.

weiter lesen...

Anno 1880 – 08.05.1930 Das Kalibergwerk Hercynia im Harly

Die Geschichte des Kalibergwerkes Hercynia im Harly von 1884 – 1930 Das Jahr 1861 ging (mit der Aufnahme der planmäßigen Produktion von angereichertem Kaliumchlorid) als das eigentliche Gründungsjahr der deutschen Kaliindustrie in die Geschichte ein. Ab diesem Zeitraum setzte eine rasante Entwicklung dieses Bergbau-Industriezweiges ein, welche als Kalifieber in die deutsche Geschichte einging. Das einst bei Wiedelah eingerichtete und später …

weiter lesen...